Antike Entdecken

Veranstaltung am 20. Januar 2024 um 17.15 Uhr

Einführung zu Die Orestie Dauer 30 Minuten

Ein spannender Thriller in Serie: Die Orestie des Dichters Aischylos aus dem Jahr 458 v. Chr. ist die einzig erhaltene Trilogie griechischer Tragödien. Es ist ein gewaltiges Werk, reich an Geschichten und Schicksalen, voller familiärer Konflikte und politischer Verwicklungen, Rache, Gewalt und Eifersucht, Liebe – und Hoffnung. Jede Figur, jedes Ereignis hat eine Vorgeschichte. Immer wieder verweist darauf der Chor als Stimme(n) einer Gesellschaft, die die Verhältnisse beschreibt und befragt, die Veränderung fordert und vorantreibt. In unserer Einführung Antike entdecken beleuchten wir die unterschiedlichen Figuren der Orestie, und das, „was bisher geschah“, geben Einblick in Entstehung und Hintergründe der berühmten Tragödie und in Schwerpunkte der Inszenierung.

Der Vorverkauf für Veranstaltungen in der M*Halle beginnt jeweils am ersten Kassenöffnungstag des Vormonats. Weitere Spieltermine werden monatlich für den Folgemonat bekannt gegeben.
Der Vorverkauf für Veranstaltungen in der Kulturmühle Parchim beginnt jeweils am ersten Kassenöffnungstag des Monats. Tickets können für den aktuellen und die drei Folgemonate erworben werden.