Der Freischütz

Romantische Oper in drei Akten Musik: Carl Maria von Weber; Text: Friedrich Kind Ein moderierter Abend zwischen Konzert und Oper Premiere01. Dezember 2022

Der Jägerbursche Max ist verzweifelt. Will er Agathe zu seiner Braut machen, muss er – der beste Schütze weit und breit, dem doch seit Wochen nichts mehr gelingen will – beim alles entscheidenden Probeschuss das Ziel treffen. Als er sich von seinem letzten bisschen Glück verlassen glaubt, wendet er sich dunklen Mächten zu. Unheimliche Chöre und brausende Orchesterklänge lassen die Welt der Wolfsschlucht, in der Max’ verhängnisvoller Teufelspakt seinen Lauf nimmt, vor dem inneren Auge auferstehen. Zu Carl Maria von Webers Zeit genauso wie heute.

Lernen Sie den Freischütz an diesem Abend zwischen Konzert und Oper neu kennen! Die aus Sendungen wie extra 3 und SOKO Wismar bekannte bayrische Schauspielerin Katharina Leonore Goebel, die neu im beliebten ARD-Krimi Watzmann ermittelt zu erleben ist, führt im Dirndl moderierend durch den mit szenischen Aktionen bereicherten Abend, in dessen Pause sich das Konzertfoyer des Staatstheaters in ein wahres Schützenfest verwandelt. Bei Bockwurst und Bier bietet das Freischütz-Universum eingefleischten Opernfans genauso wie Opernneulingen die Gelegenheit, mit neuen Perspektiven tiefer einzutauchen in die größte Oper der deutschen Schauerromantik.

Musikalische Leitung
Levente Török
Szenische Einrichtung
Thomas Helmut Heep
Ausstattung
Petra Arzberger
Dramaturgie
Linus Lutz
Besetzung