Verfemte Musik

In Kooperation mit dem Festival für Verfemte Musik Mit Werken von Franz Schreker, Frank Martin und Felix Mendelssohn Bartholdy Dauer1 Stunde 10 Minuten

Programm
Franz Schreker – Intermezzo und Scherzo für Streichorchester
Frank Martin – Ballade für Saxophon und Orchester
Felix Mendelssohn Bartholdy – Sinfonie Nr. 1 c-Moll, op. 11

 

Unser Konzert anlässlich des 9. Novembers (dem Jahrestag der Reichspogromnacht von 1938 und damit ein Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus) hat sich Werken von Komponist:innen verschrieben, die für die Nationalsozialisten als „entartet“ galten und in der Folge nahezu gänzlich von den Konzertprogrammen gestrichen wurden. Im Rahmen einer Kooperation mit dem Festival Verfemte Musik laden wir dazu ein, Bekanntes wiederzuentdecken und Neues kennenzulernen. Im Oktober 2022 gewann der junge Schweriner Saxophonist Alexander Prill den 1. Preis des vom Festival ausgetragenen Instrumentalwettbewerbs und wird nun, als Anerkennung seiner Leistung, gemeinsam mit der Staatskapelle dieses – von den Nationalsozialisten stark umstrittenes – Instrument zum Klingen bringen.

 

Der Vorverkauf für die Spielzeit 2023/2024 im Großen Haus läuft! Veranstaltungen in allen weiteren Spielstätten, wie auch der M*Halle und der Kulturmühle Parchim, gehen jeweils am ersten Kassenöffnungstag des Vormonats in den Verkauf.

Musikalische Leitung
Peter Sommerer
Saxofon
Alexander Prill